Allerheiligen

Wir gedachten ohne öffentliche Feier unererer Verstorbenen. Für das persönliche Gebet lagen in der Kirche Faltblätter auf.


Erntedank

Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag bot die Gelegenheit für alles zu danken, was uns geschenkt wurde: für die Natur mit allem, was unser Leben nährt und für die Menschen, die uns Sicherheit und Geborgenheit schenken.
Die Bäuerinnen schmückten die Pfarrkirche reichhaltig und wirkten im Gottesdienst aktiv mit. Eine Gruppe Alphornspieler gestaltete die Feier musikalisch mit. Nach dem Gottesdienst schenkten die Bäuerinnen einen Apéro aus.

  Bilder


Den Minis für ihren Dienst gedankt.

Der Gottesdienst vom Samstagabend, 12. September stand im Zeichen der Ministrantinnen und Ministranten. Die mitwirkenden Minis zeigten im Gottesdienst auf, was das Symbol des Wagenrades für die Pfarreigemeinschaft und für sie als Minischar bedeuten kann. So kann das Rad für unsere Gottesdienste stehen, die unser Glaubensleben immer wieder von Neuem «ins Rollen» bringen und unsere «Mitte» Jesus Christus erfahrbar machen. Jede Ministrantin, jeder Ministrant ist dabei eine wichtige Speiche dieses Rades, denn sie helfen dabei, dass wir Jesus im Brot und im Wort begegnen können. Der Gottesdienst vom Samstagabend bot darüber hinaus Raum, den Ministrantinnen und Ministranten für ihr wertvolles Engagement in unserer Pfarrei zu danken.


Magnusfest

Das Fest unseres Kirchenpatrons wurde in diesem Jahr an seinem Namenstag, am Sonntag, 6. September, mit einem Festgottesdienst begangen. Die neue Seelsorgerin Annette Winter durfte zum ersten Mal in unserer Pfarrei in einem Gottesdienst mitwirken. Zudem konnte ein Kind getauft und somit in die kirchliche Gemeinschaft aufgenommen werden.
Im Anschluss an die Feier wurde coronabedingt ein einfacher Apéro in der Rainhalle ausgeschenkt.

  Bilder


Alpgottesdienst auf Alp Wielesch

Auf der schön gelegenen Alp Wielesch waren am Sonntag, 5. Juli um 11.00 Uhr bei schönstem Wetter alle zum Alpgottesdienst eingeladen. Die CMV Blasmusik gestaltete die Feier musikalisch. Wie bereits in früheren
Jahren wurde der Gottesdienst dieses Mal oben beim Alpkreuz gefeiert.
Für jene, welche den Weg zur Alp Wielesch nicht zu Fuss zurücklegen konnten, bestand die Möglichkeit, mit dem Bus zur Alp zu fahren.
Nach der Feier konnte bei der Alpwirtschaft bei Speis und Trank die herrliche Aussicht genossen werden.

Bilder


Übergangsritual

 Diese Schülerinnen und Schüler werden nach den Sommerferien nicht mehr durch die Türen des Primarschulhauses gehen. Sie werden in der Oberstufe ein- und ausgehen. Dazu mögen sie viele Menschen haben, die ihnen die Türen  zum Leben und zur Berufswahl öffnen. Gottes Segen begleite sie.   


Alpensegnen

Am Samstag, 20. Juni wurden die Riedner Alpen gesegnet und um Schutz für Mensch und Tier gebetet.

 Bilder


Ostern - Durchburch der Hoffung


Karfreitag - in Stille


Hoher Donnerstag

Am Hohen Donnerstag wurde im kleinsten Kreis dem letzten Abendmahl gedacht.


Palmsonntag

Im kleinen Kreis wurden Palmzweige gesegnet. Diese sind aber erst nach der Lockerung der momentnaen Massnahmen des Bundes zur Verfügung.


Well-Come-Gottesdienst

Am Samstag, 18. Januar wirkten im Pfarreigottesdienst vier Firmjugendliche aus dem Gemeindegebiet der politischen Gemeinde Gommiswald mit, welche sich seit dem vergangenen November auf dem Firmweg für den Empfang der Firmung vorbereiten. Es möge ihnen auf dem Vorbereitungsweg gut gehen. Darum trägt der Gottesdienst den Namen Well-Come. Sie haben eigene Gedanken in den Gottesdienst eingebracht.

 Bilder


Weihnachtsgottesdienst

Der Kirchenchor unter der Leitung von Marilena Brazzola hat am Weihnachtstag den Gottesdienst in der wunderbar geschmückten Pfarrkirche musikalisch festlich mitgestaltet. Zusammen mit einem Ad-hoc-Orchester führte der Chor ein barockes Werk des tschechischen Komponisten Jan Dismas Zelenka (1679–1745) auf, welcher unter anderem auch Kapellmeister und Hofkomponist in Dresden war. Es handelte sich um die «Missa Gratias agimus tibi» für Soli, Chor, Orchester und Basso Continuo. Die Sopransoli wurden von Ursula Wüst-Lückl und die Alt-Soli von Tabea Landolt und Deborah Wüst übernommen. Daniel Winiger spielte an Orgel.


Ökumenische Adventsfeier

Beide Frauengemeinschaften Gommiswald und Rieden luden zur ökumenischen Adventsfeier ein. Die Texte orientierten sich am alten Advents- und Weihnachtslied "Es kommt ein Schiff geladen". Dass Gott sich mit seinem Schiff, das Christus trägt an der Welt festmacht, stimmt hoffnungsvoll, auch in inseren Tagen.  

  


Erntedank

Beim Festgottesdienst zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag haben die Bäuerinnen  die Pfarrkirche festlich geschmückt. Sie wirkten in der Liturgie inhaltlich und textlich mit. Zudem bereicherte der Jodelklub Gommiswald den Erntedank musikalisch. Nach dem Gottesdienst waren alle zu einem Apéro, offeriert von den Landfrauen, eingeladen.


Fest des heiligen Magnus

Am Sonntag, 1. September durften wir das Fest unseres Kirchenpatrons des heiligen Magnus begehen. Der Kirchenchor unter der Leitung von Marilena Brazzola gestaltete den Festgottesdienst musikalisch und gesanglich. Es erklangen Gospellieder, begleitet von zwei Solistinnen. Im Anschluss waren alle zu einem Apéro bei der Rainhalle eingeladen, den die Frauengemeinschaft organisierte.

Bilder